Inklusion

Inklusion

Von der Integration zur Inklusion

Unsere Schule soll als inklusive Schule gebaut werden.

Die UN-Kinderrechtskonvention (Art. 29a): Die Vertragsstaaten stimmen darin überein, dass die Bildung des Kindes darauf gerichtet sein muss, die Persönlichkeit, die Begabung und die geistigen und körperlichen Fähigkeiten des Kindes voll zur Entfaltung zu bringen.

An unserer Schule bedeutet „allen Kindern gerecht werden" folgendes: Wir erkennen an, dass Kinder unterschiedliche Stärken und Schwächen haben und heißen alle in gleicher Weise willkommen. Dies schließt ein, dass wir Kinder in ihrer Verschiedenheit mit Respekt begegnen und individuelle Bildungsbiografien ermöglicht werden. Auf seinem Weg soll jedes Kind eine angemessene und differenzierte Unterstützung erfahren.

  • Einrichtung einer Klasse der Schule am Markt (GE) im Gebäude der neuen Grundschule (von der Integration zur Inklusion)
  • zwei jahrgangsübergreifende Partnerklassen, die eng mit der "InGE-Klasse" zusammenarbeiten.
  • Es ist auch weiterhin möglich, dass einzelne Kinder mit dem Förderschwerpunkt G zeitweise oder ständig in einer Regelklasse beschult werden
  • Klassenraum mit Gruppen- und Pflegeraum sowie Behinderten WC stehen zur Verfügung.
  • Das gesamte Gebäude, die Verkehrsanbindung und das Außengelände sind barrierefrei.
  • Integration/ Inklusion dort, wo es möglich und sinnvoll ist (es wird individuell betrachtet in Bezug auf das Kind, den Unterricht, die Pausen, Veranstaltungen,...)
  • Es muss wachsen, mehr Verzahnungen zwischen der Schule am Markt (GE) und der Grundschule sollen möglich gemacht werden.

Was bisher lief:

  • gemeinsamer Arbeitskreis trifft sich regelmäßig (Teilnehmer: Lehrkräfte beider Schularten, Schulleitungen beider Schulen, Schulträger, Elternvertreterin)
  • Hospitationen
  • Patenklassen: Grundschulklasse besucht Klasse  in der Schule am Markt und umgekehrt
  • Schüler von der Schule am Markt besuchen zeitweise oder auch ganz den Unterricht der Grundschule.
  • gemeinsame Fortbildungen zum Thema Inklusion
  • gemeinsames Ausbildungskonzept für Lehrer im Vorbereitungsdienst

Ziel: Jedes Kind, das schulpflichtig ist, kann in unsere Grundschule.

Den Entwurf für das Konzept unserer inklusiven Grundschule können Sie mit dem Link aufrufen.

Ansprechpartnerin: Gabi Bublies