Inklusion "kleine InGe"

Wir erkennen an, dass Kinder unterschiedliche Stärken und Schwächen haben und heißen alle in gleicher Weise willkommen. Dies schließt ein, dass wir Kinder in ihrer Verschiedenheit mit Respekt begegnen und individuelle Bildungsbiografien ermöglichen. Auf seinem Weg soll jedes Kind eine angemessene und differenzierte Unterstützung erfahren.

Ziel: Jedes Kind, das schulpflichtig ist, kann unsere Grundschule besuchen.

Maßnahmen zur Umsetzung:

  • Einrichtung einer Klasse der Schule am Markt (GE) im Gebäude der neuen Grundschule (von der Integration zur Inklusion)
  • zwei jahrgangsübergreifende Partnerklassen, die eng mit der "InGE-Klasse" zusammenarbeiten.
  • Es ist auch weiterhin möglich, dass einzelne Kinder mit dem Förderschwerpunkt GE zeitweise oder ständig in einer Regelklasse beschult werden.
  • Klassenraum mit Gruppen- und Pflegeraum sowie Behinderten WC stehen zur Verfügung.
  • Das gesamte Gebäude, die Verkehrsanbindung und das Außengelände sind barrierefrei.
  • Integration/ Inklusion dort, wo es möglich und sinnvoll ist (es wird individuell betrachtet in Bezug auf das Kind, den Unterricht, die Pausen, Veranstaltungen,...)
  • Es muss wachsen, mehr Verzahnungen zwischen der Schule am Markt (GE) und der Grundschule sollen möglich gemacht werden.